Gedankenspirale

Die Zeit ist eine ziemlich seltsame Sache. Laut Physik ist die Zeit ja relativ, aber wenn ich Oma Erna von nebenan frage, wird sie auf ihre Uhr schauen und feststellen- die tickt immer gleich. Also geht es gleichförmig immer mehr in Richtung Zukunft, ohne das irgendjemand etwas dagegen unternehmen oder geschweige denn eine andere Richtung einschlagen kann und so ganz grundsätzlich sind diese Abläufe ja auch nicht wirklich verkehrt- sind diese Abläufe es denn auch, welche verhindern, dass wir erlittene Schmerzen nachher verhindern, dass wir den Lauf des Lebens einfach mal so ändern können. All das ist nur physikalisch möglich, Oma Erna jedoch beweist uns jeden Tag das Gegenteil. Jetzt erwarten die drei die noch bis zu diesem Satz vorgestoßen sind, eine übliche Abhandlung zu Zeit und Raum und Schmerz und dem ganzen Kram, leider ist dem nicht der Fall, wer will schon immer ernsthafte Abhandlungen schreiben Am Arsch! Eigentlich hab ich gerade einfach nur etwas Zeit- Mist schon wieder dieses doofe Ding und wollte einfach nur so drauf los schreiben, solange es der Chef nebenan nicht bemerkt 😉 Es sind die kleinen Herausforderungen im Leben, welche das Leben so unterhaltsam gestalten und derzeit würde ich kaum mit irgendjemanden auch nur eine Sekunde meines Lebens eintauschen. Ätsch 🙂 Man was für seltsame Zeilen heute, aber bei dem anhaltenden Trend hin zu zwei treuen Lesern am Tag und Suchbegriffen, welche sich mit den versautesten Sexpraktiken beschäftigen, ist am Ende eh egal, was ich hier auf diesen Seiten von mir gebe- vielmehr wird der Blog mehr und mehr zu dem Ort, welcher er von Anfang an sein sollte- ein Platz nur für mich, welcher sich den meisten Außenstehenden nicht erschließt, welcher aber für mich die Welt ein wenig schöner macht. So einfach kann Leben sein 🙂 Ärgerlich ist nur die Erkenntnis, dass die Menschen wirklich so ticken, wie ich mir das gedacht habe. Elend zieht Quote, ebenso wie Sex und Pornos, alles andere interessiert kein Schwein. Schöne neue Welt. Dennoch bitte ich die Extremperversen in Zukunft Abstand zu halten- ich mein so ne Faust im Arsch ist genehmigt und auch paar nette Youpornanfragen, kann mein Blog gut verkraften, aber Sex mit Kindern und Tieren und ähnliches geht mir gehörig auf den Sack und alle die deswegen kommen, sucht euch ne Therapie- Selbstanzeige hilft! Das wollte ich schon lange mal loswerden, weil manchmal Suchbegriffe schon erschrecken können. So das war`s von der langweiligen Front des Lebens- ich danke für die Aufmerksamkeit und Danke für ein Geschenk, welches ich so nicht zu finden hofffte. Schöne Tage euch allen- außer den Perversen 😉


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen