Freiraum

Guten Tag! Ich hab eigentlich gerade gar keine Zeit, weil die Arbeit ruft, aber der Drang kurz etwas zu schreiben ist gerade wieder da. Irgendwie hatte ich in den letzten Wochen nur noch Augen für mich selber und so langsam öffnen sie sich wieder und es fällt mir schon auf, dass ich einiges verpasst haben könnte 😉 Aber besser spät als nie. Langsam wird mir die Misere in der Präventiven Jugendaarbeit deutlicher als je zuvor. Wir haben heute einen Plan für das kommende Jahr im Hinblick auf Projekte und Vorhaben aufgestellt und wenn man dann feststellt, dass das finanziell von Jahr zu Jahr schwerer zu planen ist, einfach weil nichts mehr da ist, ist das schon eine ziemlich krasse Erkenntnis. Hut ab! Dann lasst uns mal noch ein paar Kriege führen und Schulen sanieren, ist doch schön, wenn sich niemand mehr mit unseren Kindern beschäftigen kann, die aber in ner echt tollen Schule sitzen können. Das verstehe wer will…. jetzt noch ein kleiner Gedankenhüpfer, denn eigentlich wollte ich wegen etwas ganz anderem schreiben und es sollte ja mein Gefühlsblog hier sein. Ich bin eigentlich wenig spirituell und halte das alles schon für ziemlich schwer zu erfassen, wenn es denn so etwas wie Schicksal oder so etwas geben soll. Aber irgendwie so ganz tief in sich drin, will der kleine Romantiker ja doch immer an Schicksal glauben und ich weiß es nicht, irgendwie fühle ich mich gerade, als ob ich mal wieder auf so einem Pfad wandele- keine Ahnung bin halt ein Spinner! Aber eine solche Vorstellung tut mir grade echt gut und wenn es mir hilft dann wandel ich noch wenig weiter darauf. Und jetzt Rock`n`Roll…


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen