Alltag in Velen

Velen ist am Ende. Das Leben kämpft und scheint zu verlieren. Geralt steckt dabei mittendrin.

Monster im Wald

Unser Beruf ist ja klar: Monster jagen! Die meisten treiben sich dabei natürlich in den Wäldern rum. Also Fährte aufnehmen und die Jagd beginnt!

Die Gorgo von Krähenfels

Rund um Krähenfels treiben sich auch schändliche Wesen herum. Es wird Zeit diesen ihre Schranken aufzuzeigen. Mit Silber und Magie.

Zocken in Krähenfels

Der rote Baron ist der Herrscher über Krähenfelsund somit über Velen. Um an seine Informationen zu gelangen, bleibt nur das Spiel! Mögen uns die Karten gewogen sein.

Ciri und der Wolf

Ich hab die erste Spur von Ciri gefunden. Ciri im Wald und dazu Wölfe. Das sieht nicht gut aus.

Heidfelde

Unsere Suche nach Ciri beginnt. Und zuerst werden wir einmal versuchen den Kontaktmann des Kaisers zu sprechen. Aber Heidfelde wirkt doch ein wenig seltsam….

Ein Händler in Not

Die schöne Ferienzeit ist jetzt endgültig vorbei und die raue Realität hat uns wieder. Das gilt auch für den guten geralt, der wieder arbeitenden Menschen zur Seite stehen muss….aber wenn das Geld stimmt, oder ist es gar eine Falle?

Ein verlorenes Land

Ciri ist verschwunden und soll im Auftrag des Kaisers gefunden und gerettet werden. Ich nehme die Spur im vom Krieg gezeichneten Velen auf. Krieg ist die Hölle.

Die Audienz

Ich glaube ich habe Yennefer gefunden, aber wie es scheint ist sie schon wieder in großen Schwierigkeiten. Der Kaiser verlangt mich zu sehen. Das kann doch nur übel enden….

Der Greif

Der erste große Auftrag steht an und wir gehen zusammen mit Vesemir auf die Greifenjagd. Armbrust raus und Schwerter schärfen. Episch!