Vorzeitige Nacht

Guten Abend! Ich glaube ich werde es heute nicht schaffen irgendwas für Mitternacht am Start zu haben, dafür bin ich einfach gerade viel zu fertig mit der Welt, obwohl ich kann den Post ja vordatieren 😉 Also Guten Morgen! Ich bin nun endlich rein, Nachhilfe läuft irgendwie und ich werd schon schaffen, dass meine Schülerin noch ein Jedi in Sachen Mathe wird. Es tut gut wenigstens die Chance zu haben etwas zu verändern, wobei an Chancen mangelt es ja derzeit eigentlich. Der Bedarf an unserer Arbeit steigt von Tag zu Tag, aber wenn es keiner bezahlen will, wird es wohl nur ein kleiner Tropfen werden- hatte gerade mal wieder ne lange Diskussion zum Thema und das schlimmste ist, dass es die breite Öffentlichkeit nicht interessiert, dass an unseren Kindern und Jugendlichen gespart wird- denn die folgen kommen ja nicht gleich heute. Kinder- und Jugendarbeit ist da leider so ein wenig wie Umwweltschutz- das dauert. Aber es sind doch eure eigenen Kinder und wenn das nicht so ist, sind es zumindest eure Renten 😉 Kann doch nicht sein, das die Menschen lieber neue Straßen wollen, anstelle von lücklichen, oder besser halbwegs normalen Kindern. Aber ist ein langes Thema über welches ich mich ewig aufregen könnte. Ansonsten bin ich gerade ganz zufrieden in meiner eigenen kleinen Welt, in welcher es auch Stück für Stück ruhiger wird, Menschen verabschieden sich und gehen ihrer Wege und dann soll es halt so sein. Keine Ahnung was ich noch anstellen soll heute, aber ich fühle mich gerade echt alt- die Knochen schmerzen schon ein wenig und die Luft ist raus- langsam scheint mein Körper gegen die ständige Mißhandlung zu rebellieren, aber zigaretten helfen nun einmal und Schlafen geht halt nicht. Ich praktiziere eher so eine Art dagindümpeln nicht ganz wach, aber auch nicht schlafend. Besser als nix. Dennoch fehlt mir gerade eigentlich nichts. Ich habe gerade einfach auch nicht die Kraft irgendetwas zu ändern oder zu bewegen. Die Kämpfe der letzten Woche haben einfach zu viel Kräfte gekostet und manchmal wünscht man sich einen Menschen, der einem etwas Kraft abgeben kann, aber im gleichen Atemzug steht sofort wieder das gefühl sowas echt nicht zu brauchen, denn es gibt eh wieder Verletzte oder Tote, vor allem auf meiner Seiter der Frontlinie 😉 Ach klingt alles schon wieder so düster, aber eigentlich kann ich mich nicht beschweren- ich lebe ich rauche und ich bin noch da. Vielleicht bringt ja das Wochenende eine Veränderung, wenn einer meiner letzten Freunde den Weg in die Heimat findet- vielleicht auch nicht, vielleicht soll auch einfach alles so sein wie es jetzt ist. Ich habe keine Ahnung und es ist mir auch egal! Vielleicht um mal mit etwas traurigem abzuschließen. Ich scheine meine sexuellen Fans verschreckt zu haben, da sich diese irgendwie nicht mehr hier gezeigt haben, was wirklich Schade ist (oder die kommen dann doch direkt über ihre Favouritenliste, dann seh ich es ja nicht mehr). Ich sollte einfach auch wieder mehr über Ärsche und Fäuste schreiben, wobei bei mir eher gerade Menschen die Ärsche sind und Fäuste nur zum Prügeln gebraucht werden.  Ich geh dann mal ins Bett!


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen