Wenn Schwurbler für die Russen laufen

Ich hatte ja gesagt, dass es wieder an der Zeit ist sich zu melden und zu schreiben und irgendwie Position zu beziehen- hatte es gesagt und dann schon wieder verdammt lang nichts von mir hören lassen. Das ist hiermit wieder geklärt und gelöst. Am Monatg war es wie immer so weit und die Montagsdemo der Querdenker, Impfskeptiker und aller anderen tobte wieder durch die Kreisstadt. Ich lass jetzt mal den Namen weg, aber ich kann euch sagen, dass schon allein der Name mittlerweile keinen guten Klang mehr hat. Jetzt hab ich mir tatsächlich lange überlegt, wie diese Leute da nenne, denn es ist echt nicht einfach. Ich konnte zumindest die Corona- und Impfskepsis verstehen. Es ging da um Themen die Vertrauen in Wissenschaftler und die Wissenschaft und auch in die Behörden und Regierungen vorrausgesetzt haben. Niemand kann in seinem Keller den Virus nachweisen und die Impfstoffe untersuche etc. Das machen Wissenschaftler und die geben dann Ratschläge die umgesetzt und im besten Fall befolgt werden müssen. Ich habe dieses Vertrauen und fand die Impfdebatte deswegen auch unsäglich traurig und vor allem auch einen Ausdru der manifestierten Dummheit in der Gesellschaft. Es fehlt einfach an Bildung. Allgemeinbildung, Geschichte, Medienbildung, Demokratieverständnis etc. wären der Schlüssel zu einer anderen Coronadebatte gewesen, aber ich kann zumindest verstehen, warum Menschen dich nicht impfen lassen wollen und so anfällig für Propaganda und Verschwörungstheorien sind. Denn am Ende ging es hier um Vertrauen. Also lass ich die Montagsdemos laufen und höre Verschwörungsideologen zu und sehe die AfD diesen Flügel der Gesellschaft erobern. Am Ende ist es Demokratie und dumme, beeinflusste Menschen muss man aushalten und ertragen. Und am Ende muss wirklich jeder selbst entscheiden ob er sich impfen lässt oder nicht, solange er die Konsequenzen selbst trägt. Aber das alles ist nichtig und egal. Die Geschichte ist vorbei und endlich gibt es keinen Zweifel mehr wessen Kind die Afd, die Querdenker und alle Schwurbler sind. Die Masken sind gefallen und die Bühne leer. Denn im Falle der Ukraine geht es nicht um unsichtbare Viren, nicht um geringe Todeszahlen, nicht um abstrakte Annahmen, nicht um für Laien nicht zu identifizierende Impfstoffe. Es geht um einen Angriffskrieg eines souveränen Landes mit Atomwaffen gegen ein souverändes Land ohne Atomwaffen. Ende der Geschichte und nach meinem Verständnis is damit der Angreifer schuldig und verantwortlich für die Not und das leid des Krieges. Das kann man sehen, das kann man erfahren und es lässt sich einfach auch nicht verbergen. Das ist ein Moment in dem man Stellung beziehen muss, als Mensch und als Land.

Ich wohne im Osten und sind wir ehrlich 40 Jahre (eigentlich noch ein wenig mehr) russische Besatzung haben Spuren hinterlassen. Deswegen stehen wir hier wahrscheinlich auch so auf Diktatoren. Aber der Reflex Russland zu schützen kam direkt wieder hoch. Die NATO ist zu nahe rangerückt. Die USA ist schuld. Biolabore in der Ukraine. Putin muss sich verteidigen blah und sülz. Das mag in Bereichen durchaus stimmen und durchaus ein kleiner Teil der Wahrheit sein, aber ähm nochmal ABER nichts rechtfertigt einen Angriffskrieg gegen ein anderes Land und komm mir jetzt nicht mit die USA haben auch- ja richtig und das fand ich da auch Scheiße und bin nicht mit der USA- Fahne aus Solidarität durch die Straßen gerannt. Die Verschwörungen blühen an allen ecken und Enden und alle Schwurbler sind jetzt Fans von Putin und des Krieges. Wenn es nach denen geht, soll Putin Deutschland gleich mit befreien. Und damit ist es durch. Nix da mit „Frieden, Freiheit keine Diktatur!“ Putin ist da nun das ganze Gegenteil. Jeder der jetzt mit einer Russlandfahne durch die Gegend läuft hat jede Rechtfertigung und jedes Verständnis verloren. Wer für Putin läuft ist ein Opfer der Propaganda die seit Jahren über uns ausgekippt wurde und ist zu doof (Medienbildung, Demokratiebildung etc.) um damit umzugehen. Wer für Putin läuft, läuft für die Diktatur, für den Krieg und gegen die Freiheit (Freiheit ist nur so lange gut, so lange es die eigene ist- alle anderen sollen bitte weggesperrt werden). Und viele laufen für Putin auch nur für den eigenen Geldbeutel. Ich will nicht wissen, wie viele Influencer und AfD- Rechtextremistische- Verdachtsfälle ihr großes Geschäft für und mit Russland machen (auch vorher schon). Übrigens haben wir die einzigen Nazis die für einen Diktator aus dem Ausland und gegen das eigene Land demonstrieren. Wie dämlich kann man sein. Aber stimmt wir sind ja kein Land. Ich hoffe das jetzt viele die vielleicht noch quergedacht haben jetzt verstehen, dass es Zeit ist umzukehren. Ich mag nämlich auch Frieden, Freiheit, keine Diktatur und das krieg ich nur, wenn wir gemeinsam stehen für unser Land und unsere Werte und gegen den irren Diktator aus Moskau. Wer wirklich so scharf darauf ist, möge sich dem Russischen Zaren anschließen und endlich den deutschen unbeliebten Pass abgeben- ihr fehlt mir nicht und es ist nicht euer Land- sagt ihr ja selber. Sorry ich bin gerade echt wütend.


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen