Netzstatistik

Guten Abend! Bevor ich mich gleich vom Acker mache, muss ich nur noch schnell zwei drei kurze Zeilen zu einer kleinen Beobachtung von mir geben. Diese erkenntnisse sind nicht spektakulär, völlig langweilig und vor allem nicht depressiv 😉 Also für die vielen unter euch die sowas erwarten, bitte jetzt aufhören mit lesen… Ich habe nur festgestellt, dass sich mein Blog von Tag zu Tag steigender Beliebtheit erfreut, aber heute die Besucherzahlen total eingebrochen sind- wahrscheinlich weil ich heute noch nichts elendiges verfasst habe- kann das sein? Das waren scon meine Gedanken zum tag und wenn ihr noch mehr elend wollt, dann schreibt nen Kommentar und ich werde dafür sorgen, dass es mir so dreckig wie möglich geht um euch zufrieden zu stelen 😉 Naja irgendwie is dieser Eintrag völlig sinnfrei- aber egal schreiben fetzt. Ich sag nur P ich sag nur E ioch sag nur TZI. Euch ne tolle Nacht wo immer ihr auch seid.

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Weihnachtswunder 1.5 Update

Guten Tag! Eigentlich bin ich gerade schon ziemlich spät dran etwas zu schreiben, aber mein Kopf sagt etwas ganz anders- man muss es langsam zugeben: ich werde alt- oder Clausis Whiskey wird immer älter 😉 Eines von beidem ist Schuld. Dennoch habe ich in dieser Nacht zum ersten Mal seit langem wieder so etwas wie friedlichen Schlaf gefunden, vielleicht noch nicht so lange wie in den alten Tagen, aber einmal ohne komische Gedanken zu erwachen ist ein Schritt in die richtige Richtung.  Ich glaube es war die beste Idee seit langem diesen log zu schreiben und vielleicht spielt doch ein wenig ein kleines Weihnachtswunder mit.  Irgendwie tauchen aus den Schatten auf einmal Menschen auf, die mir helfen alles leichter zu ertragen und meine Richtung wieder zu finden. Dazu gehören auch solch blödsinnige Ideen wie Whiskeyverkostungen oder lustiges Grillen in 5 Metern Schnee. Das ist zumindest der Plan für die Woche und ich freu mich drauf. Alleine die Freude auf sowas ist für mich in letzter Zeit ein wahrer Hoffnungsschimmer. Mal sehen was das Leben nun noch für mich bereit hält auf alle Fälle sieht es nicht mehr so düster aus, wie in den letzten Wochen. Wie lange das anhält werden wir noch sehen. Habt nen tollen Tag!

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Am Ende der Nacht…

Guten Morgen! Jetzt der beinahe schon traditionelle Guten Morgen Gruß oder besser der verspätete Sandmann 😉 Aber wird nichts hochwertiges mehr werden, wenn mal jemand von euch eine Whiskeyverkostung bei Clausi erlebt hat, an welcher Meister Lahmi beteiligt ist, kann man meinen Zustand gut nachvollziehen. Aber Morgen ist ein gutes Stichwort, zu welchem ich nur ganz kurz noch einige Gedanken loswerden muss, damit ich die nicht mit ins Bett nehmen muss. Es ist verblüffend, welche Haken das Leben schlagen kann und welche Gefühle diese Haken in einem selbst auslösen können. Ich weiß gerade selber nicht, was in mir vorgeht. Die Nacht war lang, viele alte Freunde, die man schon ewig nicht mehr gesehen hat bevölkerten die dunklen Stunden und es wird irgendwie klar, was Freunde ausmacht- es geht immer da weiter, wo man gerade aufgehört hat, egal wie lange man sich nicht gesehen hat oder wie weit die Wohnorte mittlerweile entfernt sind. Dafür kann man dankbar sein, ohne gleich schnulzig zu wirken. Viel wichtiger waren in  dieser Nacht für mich jedoch kleine kurze Botschaften. Auch wenn es viele Menschen nicht glauben können, Worte sind die Bausteine einer Welt und ebenso wie mich in letzter Zeit viele Worte sehr verletzt und angegriffen haben, konnten die Worte der letzten Stunden viele Wunden heilen, ob man daran nun glauben mag oder nicht. Deshalb kann man am Ende doch dankbar sein, nicht allein in der Welt zu sein, egal wohin diese Worte auch führen mögen- ich wünschte solche Botschaften wären öfter für mich zu vernehmen, denn wenn nur einer an dich denkt bist du nicht verloren so und bevor die Uhrzeit und der gute alte Whiskey mich zu einem völlig kitschigen Hollywood Schriftsteller werden lassen, wünsche ich euch allen eine Gute Nacht und etwas Liebe in euren Herzen.

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Wenn die Nacht beginnt…

Drei scheint meine Zahl zu sein, also noch ein kleiner Blog voll wirrer Gedanken, bevor ich mich verabschiede um euch allen dem zu überlassen, was für euch gerade am besten ist. In meinem Kopf herrscht noch immer das Chaos, Gedanken kollidieren und widersprechen sich ohne einen Sinn zu ergeben. Würde man mich fragen, was ich eigentlich will, könnte ich immer wieder eine neue Antwort geben, je nach zeitlage und dabei können schon Minuten einen Unterschied machen. Jedoch hab ich in den letzten Tagen ein ganz kleines Licht gesehen, mit welchem ich jedoch noch nichts anfangen kann, dennoch erleuchtet es mir so manche trübe Sekunde- aber nichts genaues weiß man nicht- vielleicht spinne ich auch einfach nur vor mich hin- aber was solls hilft ja. Heute Abend gibts mal wieder viele alte Gesichter zu sehen, die mir sehr gefehlt haben und welchen es teilweise noch viel beschissener ergangen ist im vergangenen Jahr als mir selber und da stellen sich einem menschen schon fragen- warum eigentlich? Ist es die Natur des Menschen sich gegenseitig falsch zu verstehen? Oder sich absichtlich weh zu tun? Irgendwie scheint es ja so zu sein ein Kreislauf aus ewigem Lieben und Verletzen- wie kann man so ein Spiel sein ganzes Leben lang durchstehen, wenn einen schon eine verletzung so aus der Bahn werfen kann? Ich weiß es nicht, aber es ist vielleicht auch nicht mein Job Fragen zu beantworten, vielleicht reicht es ja auch diese Fragen einfach zu stellen und mit viel Glück wird das Licht auch wieder größer. Wenn ich einen Wunsch frei hätte ich wüsste gerade nicht einmal was ich mir wünschen sollte, also wünsch ich euch allen ne tolle Nacht- denkt mal an mich das wäre doch schon was- außer dass ich dann die ganze Zeit Schluckauf hätte aber das würde ich in Kauf nehmen.

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Nach dem Hoch kanns nur noch abwärts gehen

Guten Tag zusammen! Aufgewacht nicht ausgeschlafen. Das alleine is schon Scheiße. Warum sind es immer die Nächte die einen so umhauen? Träume, Gedanken alles findet seinen Weg in den dunklen Stunden aus tiefen Löchern direkt in den eigenen Kopf. In letzter Zeit kann ich nur noch schlafen, wenn dazu komische Filme oder sowas im Fernsehen laufen, nur weil das die Einsamkeit vertreibt und wenn ich dann trotzdem in der Nacht die Augenschließe ist mein Geist noch nicht bereit die vielen Emotionen abzuwehren und dann fehlt sie mir einfach. Oder wenn man wirklich nachdenkt fehlt mir überhaupt ein Mensch auf den ich mich ohne Bedingungen verlassen kann und welcher nur für mich da ist. Ich weiß dieser Wunsch ist vermessen, aber immer mit diesem Wunsch einhergeht die Angst so einen Menschen nie wieder zu finden oder besser nie wieder so empfinden zu können. Ich habe mich auf Sie letztlich vollkommen eingelassen. Ihr alles gegeben waozu ich in der Lage war und bin damit so tief gestürzt. Man wird verletzlich wenn man sich auf solche Gedanken einläßt und ich habe Angst mein Leben lang aufzuwachen und zu erkennen, dass ich ganz allein auf dieser blöden doofen Kugel bin. Ja das ist grade ein Heulblog, aber wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, ist ja meiner.  Denn so Nächte wie die letzte können so vieles an positivem Erleben und Gefühlen zerstören, dass man jedes Mal erneut vor einem Abgrund steht. Aber am Ende ist Liebe so, man läßt sich vollkommen auf einen Menschen ein und wenn dieser will, kann er einen damit direkt aus dem Leben schmeißen und das wünsch ich keinem von euch. Und jetzt frohes Gansvernichten!

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Weihnachtswunder 1.1

So hier das erste Statusupdate zum thema Weihnachtswunder. Es gibt keins- bis jetzt noch nicht. Dafür hatte ich seit langem mal wieder eine richtig tolle Nacht mit tollen Menschen einfachem und stressfreiem Spass- hab aber leider auch etwas Scheiße gebaut- nichts tragisches aber schon etwas, was mich etwas stört- hab mich schon entschuldigt, so ein Lieber bin ich. Dafür habe ich jetzt im folgenden Jahr einen Platz als mein Copilot in nem Panzer zu vergeben, mit dem wir ein paar Autos zerlegen wollen- Bewerbung bevorzugt von coolen Frauen direkt in die Kommentare. Ansonsten ist das Weihnachtswunder leider noch in weiter Ferne, aber das kann sich ja noch ändern. Wir sind morgen abend wieder unterwegs und wenn einer von euch zu nem Wunder beitragen möchte einfach ansprechen- Hilfe wird gerne angenommen! Ja aber alles in allem muss ich sagen, mir gehts besser als ich ausseh und das ist vielleicht nicht wirklich viel aber immerhin etwas. Euch allen ne gute Restnacht und lasst morgen das Auto stehen, wird eher ein Panzer gebraucht! Bis denne…

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Langeweile

Und schon wieder ich, wahrscheinlich der nervigste Blogger im Netz, aber bevor ich anfange zu denken tip ich was.  Jetzt ist der Moment wieder gekommen. Nachrichten und gute Wünsche trudeln von überall her auf einen ein und man selber kann nur zusehen, die selben Phrasen zurückschicken und wenn man tief in sich hineinschaut stellt man fest, dass es wirklich nur Phrasen sind. Wie sehr wünscht man sich, dass die eintreffenden Nachrichten nicht aus dieser Phrasensucht heraus entstehen, quasi eine kleine Abbitte bevor man wieder in seinem kleinen gemütlichen Leben versinkt. Schnell winken und wieder weg. Man tut es ohne darüber nachzudenken, ähnlich wie die vielen Menschen die sich in wenigen Minuten oder auch Stunden in ihr tollen neuen Kleider werfen werden um sich in marode alte Kirchen zu drängeln. Kirchen die das ganze Jahr über niemand von ihnen von innen gesehen hat und die genau deswegen zerfallen, danach gehts nach Hause und es wird alles ausgewertet, der Pfarrer die anderen eute, das Programm, Ähnlich wie nach nem Kinotrip, dabei halte ich jede Wette, dass die meisten die da reden nicht einmal genau wissen warum das Colafest irgendwas mit Kirche zu tun hat, aber es gehört halt dazu. Keine Ahnung, da sind mir ehrliche versoffene Typen, die sich mit mir in Film- und Musikzitaten unterhalten lieber, weil das ist vieleicht auch nicht niveauvoll dafür aber ehrlich. Ehrlichkeit ist immer wieder das alles um was es sich so dreht. Ehrlichkeit und Dummheit, vieleicht sind genau das die Dinge an denen mein Leben gescheitert ist und vor allem an denen die Welt krankt. Wer sich jetzt angesprochen fühlt- du bist nicht gemeint 😉 wer bis hier gelesen hat kann ja so dumm nicht sein- oder grade doch?

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Der Countdown läuft

Guten morgen da bin ich wieder! nach meinem letzten ziemlich betrunkenen Post jetzt noch ein normaler! Ist schon Scheiße, wenn ich mich selber dabei erwische, dass ich jeden Tag mehr und mehr trinke- dabei fand ich das früher immer nur nervig, aber das hier soll ja jetzt nicht auf das Niveau eines Geburtstages sinken, dann müsste ich mich ja selber anscheißen. Eigentlich schreibe ich gerade nur, um noch etwas zu tun zu haben, bevor ich mich in den Heiligen Abend stürzen muss- wenn nicht Wiener mit Kartoffelsalat wären, wäre das ganze einfach nur eine dunkle unförmige Masse. Es ist ein Fest für die Liebe, für die Liebenden im Kreise der Lieben oder? Also bin ich nicht eingeladen und trotzdem erwarten alle volle teilnahme. Naja ich werd es irgendwie überleben- dafür wurde ja auch der Glühwein erfunden- und allen die heute eine schöne Zeit beginnen wünsche ein wirklich tolles Fest- früher mochte ich das ganze ja auch 😉 Der einzige Vorteil ist, dass ich in diesem Jahr nichts für meine Frau geschenkt bekomme- ist ja immerhin ein Vorteil. Dafür werd ich wohl einfach gar nix kriegen oder wie immer die üblichen Schläge und Kohlen. Same Procedure as last year. Ansonsten mach ich mich heute Abend auf die Suche nach einem Weihnachtswunder. Wie sowas aussehen kann weiß ich nicht, ob es sowas gibt glaub ich nicht, aber das sollte einen ja nicht vom Suchen abhalten 😉 Nun denn auf in den Kampf.

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Stille Nacht

Guten Abend oder besser eigentlich guten Morgen, wobei Morgen ist nach dem aufstehen (alte Musikerweisheit). Wollte auch nicht mehr viel von mir geben, nur, dass ich froh bin hier meinen Frust abzulassen und dass ich euch trotzdem allen frohe Weihnachten wünschen will. Sicher, mir gehts beschissen, aber ich freu mich trotzdem, wenn ihr einmal genau das Fest bekommt, dass ihr verdient. Das gilt für alle bis auf einige Ausnahmen 😉 Welche sollte sich im Verlauf ja bereits erschlossen haben. Ich liebe euch und danke allen, die mir in letzter Zeit irgendwie beigestanden haben, auch wenn es scheinbar bei mir nicht zu helfen scheint, ihr gebt mir das Gefühl nichtr ganz verloren zu sein. Also gute Nacht euch allen und an alle Heuchler die nur morgen für ihren Besuch in die Kirche rennen: mann das ist Heuchelei 😉

Gute Nacht

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Wenn Dummheit weh tut…

Oh wie schön sind diese Weihnachtstage – Am Arsch! Bei uns findet gerade das traditionelle Vorweihnachtsbesäufnis zu Ehren meines Vaters statt- und das schlimmste ist überstanden- bis morgen dann. Auf alle Fälle wird mir zu solchen gelegenheiten immer wieder die Dummheit der Menschheit bewusst. Es ist schon erschreckend, dass wir diesen Planeten beherrschen, dabei sind wir eigentlich alle nur dumme kleine Kinder. Die Gespräche haben sich nun schon seit 29 Jahren nicht geändert. “Boah war ich besoffen- der konnte 3 Liter Bier auf Ex trinken” Na das is doch mal Niveau und sowas hat die Fähigkeit zum Mond zu fliegen? Ein Rätsel. Vielleicht sind auch solche eher naiven Vorstellungen Gründe, bei nur der kleinsten Schwierigkeit im Leben die Flucht anzutreten, anstatt daran zu arbeiten. Ich weiß man hätte etwas bewegen können- ich hätte gekündigt für diese Frau, ich hätte vieles anders gemacht, wenn sie nur zu mir gestanden hätte, aber vielleicht war es ihr einfach nicht möglich. Scheinbar sind banale Kindheitsvorstellungen wichtiger, als einmal durch die Scheiße zu waten. Aber vielleicht sind auch alle Menschen unheimlich schlau und nur ich bin zu dumm das zu erkennen. Diese Überlegung sollte man keinesfalls ausschließen. auf alle Fälle wäre ich sogar so dumm sie zurückzunehmen- und das wäre die Krone der Dummheit.

Um es mit Cpt. Kirk zu sagen: “Ich weiß nicht, ich weiß einfach nicht…”

Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter