Spuren im Müll

Wir müssen nach unserem Rausch nun auch wirklich jeder Spur nachgehen. Also rein in den Müllcontainer!

Die Leiche im Baum

Warum wir eigentlich hier sind. Heute schauen wir das Problem mal an….

Kollege Kim

Ich muss mich dem allen Gott sei Dank nicht allein stellen. Mal sehen wie Kollege Kim so tickt….

Der letzte Tropfen auf der Zunge

Ich glaube ich bin ein wenig auf Alkoholentzug….

Wer bin ich und wenn ja wie viele

Neue Woche und ein neues Projekt steht an! Ein RPG im klassischsten aller Sinne mit viel Text und Spaß und Drogen! Vergiss die Drogen nicht!

Wochenrückblick #28

Ganz schön spät schon am Montag, das hat ja aber auch durchaus Vorteile schließlich ist der erste Tag der Woche bereits geschafft. Heute nur ganz kurz der Rück- und Ausblick und vor allem ne traurige Nachtricht.

Krautuni

Heute fange ich mal mit der Krautuni an, denn hier gibt es die traurigen News. Wir geben auf. Ich bin nach wie vor von meiner Idee überzeugt, aber ohne geeignete Mitstreiter und das damit einhergehende Know How, kriegen wir das einfach hin, so dass wir in Zukunft die wenige Zeit für andere Sachen nutzen wollen. Was das so wird, darüber erzähl ich erst etwas, wenn es so weit ist- aber man kann gespannt sein.

Eragaming

Nach diesen traurigen News die guten Nachrichten. Die Videos stehen und kommen in dieser Woche im gleichen Rythmus wie gewohnt: Ascension to the Throne, Hand of Fate, Ascension to the Throne, Hand of Fate, Ascension to the Throne, Panzer, Panzer Panzer. Also geht es wie immer Steil für meine drei Zuschauer.

Musik, Bücher, Filme, Krempel und alles andere

Musik läuft derzeit vor allem im Probenraum und Live und alles andere ruht im großen Loch der verlorenen Zeit, das tut mir auch ziemlich leid, aber vielleicht wird ja durch die tote Krautuni ein wenig Platz für etwas mehr Kreativität.

Mehr bleibt mir schon gar nicht zu schreiben, außer, dass es mir echt leid tut nur so wenig zu produzieren, aber besser ein wenig als gar nix. In diesem Sinne habt ne geile Woche und bis zum nächsten Mal in diesem Kino.

Der finale Rückblick 2016

Juhu Silvester! Das heißt, das Jahr liegt in den letzten Zügen und verkrümelt sich dann auf nimmer Wiedersehen. Wenn ich ehrlich bin, hab ich zu 2016 ein sehr zwiespältiges Verhältnis. Irgendwie fühlte sich das ganze Jahr so global betrachtet schon ziemlich mies an. Nazis und Idioten übernehmen mehr und mehr die Macht und die Großen sterben in Scharen. Privat war bei mir leider auch nicht alles Gold was glänzt und das beschäftigt einen ja dann doch auch mehr als alle globalen Entwicklungen zusammen. Schon seltsam. Auf alle Fälle war das Beste, was ich diesem Jahr abgewinnen kann, das ich mit allen Dingen angefangen habe, welche ich jetzt hier so tue und das war es definitiv wert. Leider jagt mich jetzt das Schlafdefizit wo ich stehe und gehe, damit ich Arbeit, Familie und alles andere irgendwie noch unter einen Hut bekomme, aber auch dazu wird mir schon was einfallen. Es macht ja auch viel zu viel Spaß hier Videos zu produzieren, Texte zu schreiben und andere Dinge auszuprobieren. Deswegen sage ich jetzt einmal 2017 wird wachsen und definitiv noch geiler werden (ist ja auch nicht so schwer). Jetzt mag ich jedoch noch ein klein wenig nostalgisch zurückschauen (das macht man ja an Silvester so) und euch und vor allem mir noch einmal in Erinnerung rufen, was denn so 2016 passiert ist.

Bücher

Ja heute fange ich einmal mit den Büchern an. Denn irgendwie war der Selbstverlag meines kleinen Machwerks der Auftakt zu allem anderen. Mein Buch: „Irgendwie finden das hier alle Klasse“ steht seit September bei Amazon zum kaufen bereit und eine handvoll tapferer Männer und Frauen haben ihr hart verdientes Geld dafür zum Fenster raus geschmissen. Ich möchte noch einmal vielen Dank an euch sagen, die ihr das Buch erworben habt. Für alle anderen noch der Hinweis- das Buch steht noch immer zum kaufen bereit. Neben meinem eigenen Buch hatte ich auf eradrion.de auch die Chance ab und zu ein paar geile Teile aus meinem Bücherschrank vorzustellen und das werde ich definitiv auch weiter tun- schließlich habe ich beim Schreiben der Rezensionen unheimlich viel Spaß. Also wird es in dem Bereich auch 2017 weitergehen. Ich habe mir auch für 2017 vorgenommen, mal wieder mehr zu schreiben und vielleicht noch ein Buch anzufangen, wenn es die Zeit hergibt. Aber wie ich bereits schrieb anzufangen, Ende offen. Wenn ihr Wünsche oder Anregungen habt, schreibt mir mal was in die Kommentare.

Musik

Musikalisch war es ehrlich gesagt das aufregendste Jahr seit wirklich längerer Zeit, denn irgendwie bewegt sich neben all den Wiederholungen endlich mal wieder richtig was. Gebrüder Nonsens hat mit Christoph nun endlich einen dritten Mitstreiter- den es einfach braucht um neben der ganzen Arbeit trotzdem noch genug Aufritte fahren zu können um all die jungen Groupies mitte 50 glücklich zu machen und vor allem ist mit Christoph auch genug Zeit und Muße zurückgekehrt um an neuen Projekten zu arbeiten. Wir stecken immer noch im Songwriting für unser neues Projekt und hoffen irgendwann 2017 das Ganze mal auf eine Bühne zu stellen. Deswegen bleibt dabei und wir geben alles bekannt, sobald etwas passiert. Neben diesen ganzen Neuerungen, gibt es auch was entspannendes. Schließlich kann man unser Album „Hier tobt der Refrain“ endlich auch bei Amazon und Co kaufen, so dass wir selber nicht mehr die CD`s  von Hand verticken müssen. Das spart Zeit, Arbeit und Nerven und bietet besten Kundenservice. Neue Termine stehen natürlich auch im Kalender, die trag ich nach Überwindung meiner Trägheit im Laufe der nächsten Tage auch mal ein und vielleicht sieht man sich ja dann einmal.

Krautuni

Neben meinem ganzen kleinen Persönlichen Kram, hab ich in diesem Jahr zusammen mit zwei Mitstreitern auch die Krautuni an den Start gebracht. Nagut noch nicht ganz an den Start, aber es gab die Idee und wir arbeiten noch immer an einer Umsetzung. Leider bin ich beim Programmieren und Aufsetzen ziemlich unnütz, so dass ich zur Zeit darauf warte, dass meine Kollegen aus dem Urlaub kommen und wir endlich weiter arbeiten können. Ich möchte dieses Projekt unbedingt realisieren, auch wenn es für 3 Leute echt eine ziemlich riesige Kiste zu sein scheint, aber dann dauert es halt so lange wie es dauert und wird hoffentlich irgendwann einmal so geil, wie ich mir das vorstelle. Alle News und Infos dazu gibt es in größeren Abständen im Krautuni Blog. Ich hoffe, dass wir 2017 irgendwann in die Betaphase kommen und vielleicht inder Mitte des Jahres einen Launch hinlegen können- aber nix genaues weiß man nicht. Wir werden einfach abwarten und sehen, wie sich alles so entwickelt. Hilfe wäre nach wie vor sehr willkommen- schreibt an mail@krautuni.de .

Gaming

Das war der eigentliche Grund diese Seite hier aufzubauen und zu betreiben und war auch so der Bereich, welcher die meiste Kraft und Zeit gefressen hat, welcher aber auch am meisten Spaß gebracht hat. World of Tanks Videos sind mittlerweile eine feste Größe und scheinen ja durchaus bei dem ein oder anderen gut anzukommen. Meine anderen Projekte haben dann doch eher nur ein kleines bescheidenes Nischenpublikum, aber dann produzier ich eben Ultima 8 nur für 3 Leute- solange es denen gefällt. Also was ist genau gelaufen 2016? Ich habe ja erst im September angefangen, aber ich bin sehr froh und stolz, dass ich mein Ziel jeden Tag ein Video zu veröfentlichen geschafft habe, das ist mit allen Umständen tatsächlich eine ziemlich krasse Aufgabe, aber ich habe es geschafft und will das auch 2017 auf die Kette bringen. Ansonsten gab es tatsächlich schon zwei abgeschlossene Let`s Plays auf meinem Kanal EradrionLP worauf ich durchaus Stolz bin. Besonders geil fand ich endlich mal wieder Colonization gespielt zu haben, auch wenn das bei den meisten Zuschauern bestimmt für Verwirrung gesorgt hat.

Osiris ist leider eher unfreiwillig beendet worden, da uns Early Access und Alpha mit regelmäßigen Patches immer wieder zu Neuanfängen gezwungen hat, so dass wir irgendwan später mal wieder ins All zurückkehren werden. Wie bereits erwähnt laufen die World of Tanks Videos ziemlich gut und Ultima VIII läuft noch weit bis 2017 hinein. Dafür gibt es am Osirissendeplatz ab Dienstag eine ganz neue Reihe. Ich habe unheimlich Spaß bei diesem Spiel und hoffe euch gefällt das neue Game. Feedback wäre auch dazu wieder sehr herzlich willkommen. Jetzt noch eine kleine traurige Notitz. Der Youtube Kanal steht leider erst bei 44 Abonnenten- was für die kürze der Zeit eine wirklich feine Sache ist, aber leider dafür gesorgt hat, dass wir die Bierchallenge nicht geschafft haben. Deswegen überlege ich noch, wie wir anderweitig Bier unter die Menschen bringen können. Vorschläge dazu bitte in die Kommentare. Tja ansonsten werde ich definitiv weiter Spielen und Videos machen zum einen für mich zum anderen für meine 2 treuen Zuschauer 😉 Hier noch einmal mein Highlight Video bis zum jetzigen Zeitpunkt:

Sonst so

Neben allem bereits erwähnten gab es natürlich noch kleinere Texte und Tutorials, welche ich jetzt nicht genauer ausführen möchte. Ich finde ich war ziemlich fleißig. Dennoch kommt jetzt noch einmal der kleine Support Aufruf. Ich freue mich über jeden Support, den ich so kriegen kann. Das heißt, teilt meinen Kram macht ein bissel Werbung für mich (wenn es euch gefällt) und nutzt vielleicht ab und zu einen der beiden Einkaufslinks hier auf der Seite um mir ein wenig Geld zukommen zu lassen. Dafür war und bin ich euch sehr dankbar. Mehr gibt es jetzt nicht mehr zu sagen und das erste komplette Jahr liegt vor mir und euch. Möge es ein geiles, nerdiges und lustiges Jahr werden und möge die Macht mit uns sein. Bis bald der Era!

Musik in Zeiten der Idiotie

Mittwoch 20.01 Uhr – Bandraum – Stimmung: mies

Da sitzt man mit dem Gepäck voll Tageskram. Die Welt auch die kleine eigene entwickelt sich immer mehr hin zu einer seltsamen Ansammlung von verletzten Persönlichkeiten, idiotischem Verhalten erwachsener Personen und der Neoliberalisierung der letzten Lebensecke. Was nix anderes heißt als, vor der Mugge hat Gott die Aufregung gesetzt. Also sitzt man da und kotzt sich aus über Arbeit, Immobilienpreise, den Verfall der Musik und den ganzen anderen Scheiß, der uns umgibt und durchdringt. Irgendwie scheint der Kapitalismus sich mehr und mehr der Macht  zu nähern. „Er umgibt uns, durchdringt uns!“ (frei nach Yoda). Nur irgendwie kann ich die helle Seite nicht finden. Immer mehr kleine Stormtrooper besetzen den Planeten und halten sich doch eigentlich nur für Darth Vader persönlich. Egal kotzen hilft, wenn auch nur kurzzeitig. Vielleicht ist ja genau das der Funken den die helle Seite hinterlassen hat, was weiß ich.

Mittwoch 21.05 Uhr – Bandraum – Stimmung: wird schon

Und wie bereits erwähnt schreit man es einfach alles raus und dann kann man sich doch auf die wichtigeren Dinge konzentrieren für die aber eigentlich immer weniger Zeit bleibt. Musikalisch bettrachtet sind Proben nach 8- 10 Stunden Arbeitstag und Alltagsidiotie zu nix mehr zu gebrauchen, aber man will und soll den Tag ja nicht verschwenden und wenn man schon ne halbe Stunde in den Bandraum gegurkt ist, dann soll es sich ja wenigstens auch lohnen. Erste Akkorde und dummes Gequatsche – ein Thema muss her und davon wimmelt es ja auf unserer Welt zur Zeit. Die einzige Frage ist, kann man auch wirklich alle Themen einfach so anschieben? Spontan kommen wir zum Thema IS- so kann das gehen. Aber wenn man ne lustige Kapelle hat und man voll und ganz auf vegane Volksmusik getrimmt ist, bietet sich das Thema ja förmlich an. Gibts noch was lustigeres und gleichzeitig beängstigenderes als die Wüstensitzer mit Knarren und Gottvertrauen?

Mittwoch 21.25 Uhr – Bandraum – Stimmung: ausgelassen

Das Lied ist ein Kracher. Inhaltlich schwer zu toppen und wir haben jede Menge Spass. Spass verstehen aber 95% der Weltbevölkerung nicht und können damit nichts anfangen, also kommen die alten Fragen hoch. Darf man Witze über Terroristen machen und vor allem ist das gefährlich. Vor einiger Zeit hätte ich doch eigentlich nur gelacht und die Sache direkt online gestellt, aber nach den neuesten Entwicklungen muss man ja irgendwie doch damit rechnen, dass die Terroristen bei dir im Garten auftauchen und Menschen, die einfach ihren eigenen Tod einkalkulieren sind dann doch schwer aufzuhalten. Das kotzt mich an. Denken, Leben findet irgendwie immer weniger statt. Stattdessen bedroht uns der Terror von allen Seiten Gottesspinner, Kapitalisten (fallen in die gleiche Gruppe wie Gottesspinner nur halt mit Geld statt Gott), Isioten von links und rechts. Keiner versteht mehr Spass, keiner toleriert mehr was. Das nervt doch und schon deswegen werden wir das grandiose Lied produzieren und auch irgendwie in die Massen schmeißen. Sonst hat man ja bald gar nix mehr zum besingen und wer Steilpässe un Hass säht, wird schlechte Musik ernten. In diesem Sinne. Euch nen schönen Tag.