Wochenrückblick #21

Jetzt sind es schon 21 Wochen, welche ich mir auf meiner Seite und mit diversen Medien verbringe und ich hab immer noch ne Menge Spaß. Mal sehen, wann sich das ändern wird, aber ich hoffe nicht so schnell. Natürlich hat sich der erste hype ein wenig gelegt und ich arbeite wie vorher auch, meist ziemlich unbeobachtet vor mich hin, aber ab und zu flattert ein Abo rein, oder ein Kommentar oder ein Daumen und das motiviert dann doch zumm Weitermachen. Deshalb an dieser Stelle ein kleiner Rück- und Ausblick, wie man das ja bereits gewohnt ist.

Eragaming

Wie immer ist das der Bereich, welcher am meisten Zeit und Arbeit kostet, welcher aber auch am meisten Spaß macht und deswegen auch immer am Anfang steht. Das Programm ist jedoch weiter ziemlich konstant. Lange Spiele ziehen sich halt. In der letzten Woche konnte ich ein paar wirklich gute Dinge in Ultima erreichen (Die Hexerei ist endlich erledigt), bei Hand of Fate hab ich mich dagegen leider ein wenig festgefressen. Dafür waren die Panzer in dieser Woche wirklich geluungen und vor allem unterhaltsam. Wie bereits angedeutet, bleibt das Programm in  dieser Woche gleich. Also gibt es Ultima, Hand of Fate, Ultima, Hand of Fate, Ultima, Panzer, Panzer, Panzer. Find ich eigentlich ziemlich gelungen. Ansonsten kann ich schon ankündigen, dass sich Ultima mit großen Schritten dem Ende nähert, so dass es bald an diesem Sendeplatz eine neue Reihe geben wird. Man darf gespannt sein.

Bücher

Die Buchhandlung blieb in der letzten Woche leider geschlossen, aber ich habe jede Menge neue Bücher gekauft und auch ein paar alte Klassiker hervorgekramt und es wird in dieser Woche mal wieder etwas aus meinem Bücherschrank geben- versprochen. Ansonsten gibt es in dieser Woche eine kleine Werbeaktion für mein eigene Büchlein auf Amazon. Ab Mittwoch den 22.02.2017 bis einschließlich Sonntag kann man das Werk digital völlig umsonst bekommen. Wer das jetzt nicht nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen. Also schaut mal rein.

Musik

Die Musik hat mich in der letzten Woche dann doch ziemlich beschäftigt. Die Proben für unser neues Programm laufen auf Hochtouren und endlich ist ein neues Lied fertig- haben wir also schon sechs. Sobald das Album fertig ist, wird aufgenommen und ein Konzert geplant. Danach hat sich das Schauorchester Eichenschild mal wieder getroffen und wir haben beaschlossen die alten Alben „Das Ende vom Lied“ und „Auf Gedeih und Verderb“ per MP3 auf allen bekannten Plattformen zur Verfügung zu stellen. Ich hab das alles gestern so weit eingestellt und sobald es von unserem Vertriebspartner genehmigt ist, kann man diese beiden Alben wieder hören oder auch kaufen- ich halte euch dazu auf dem Laufenden. Nachdem dann auch Gebrüder Nonsens am Wochenende im Anno Domini zu erleben war, war die Zeit auch endgültig alle, so dass ansonsten leider nicht viel geworden ist.

Krautuni

Die Uni war leider das größte Opfer des Zeitmangels. Da mich der Karneval gebunden hat musste das Vorstandstreffen ausfallen, so dass wir dafür mal einen Ersatztermin suchen müssen. Es tut mir echt weh, wie langsam wir mit diesem Projekt vorankommen, aber es ist leider ganz schön groß für ein Hobby. Wir werden sehen, wann und wie wir da weiter kommen. Hilfe ist nach wie vor willkommen.

Und sonst so

Tja wie bereits schon hundertfach erwähnt frisst mir das Leben die Zeit für lustige Spaßprojekte einfach so weg. Davon lass ich mich aber einfach mal nicht aufhalten, es dauert dann halt einfach alles ein wenig länger. Außerdem steigert sich damit das Erfolgsgefühl, wenn man mal wieder was fertig hat. Support ist im übrigen auch nach wie vor sehrr willkommen. 😉 In diesem Sinne- macht euch ne geile Woche und bis bald.

Hier noch das geilste Video der letzten Woche:


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen