Odysee auf UKW

Guten Morgen! Vielleicht eine Bemerkung ganz am Anfang: ich habe eine wichtige Regel dieses Blogs gebrochen. gut ich meine die Regeln gelten nur für mich selbst, aber irgendwie schon doof. Ich hab hheute zum ersten Mal einen kompletten Eintrag gelöscht- ohne ihn zu veröffentlichen. Aber es war notwendig, denn ich drehe mich im Kreis. Der Eintrag enthielt nichts Neues und warum sollte ich die gleichen dämlichen Gedanken mehrmals unter das Volk streuen? Es macht keinen Sinn- deswegen liegt der Eintrag jetzt im Datenfriedhof und ich bin froh darüber. Vielleicht auch weil ich mich hinter diesen immer gleichen ziemlich verwirrenden Gedanken so gut verstecken kann um mich mit den anderen Gefühlen nicht auseinandersetzen zu müssen- wer weiß. Deshalb sitz ich jetzt hier mit einer funtionierenden Delete Taste und schaue mir den völlig verzerrten Live Stream der Champions League in Englisch an 😉 Moderne Zeiten. Irgendwie erinnert die Qualität eher an alte Fernseher mit der Antenne auf dem Dach, bei dem Versuch Westfernsehen zu schauen – aber auch das haben wir ja immer wieder versucht. Und wer sagts denn- auf Russisch gehts doch. da lernt man doch gleich noch was und Messi ist und bleibt Messi in jeder Sprache… Jetzt hab ich mal nicht mit negativen Gedanken sondern mit einer völlig irrelevanten Live Stream Berichterstattung von den eigentlichen Themen abgelenkt- Glückwunsch. Geht doch nix über ein sehr ordentliches Arsenal (Wortwitz für Fußballfans) an Vermeidungsstrategien. Dabei sind mir eigentlich gerade viele Überlegungen völlig egal, denn ganz tief in mir verfestigen sich Gedanken und Gefühle, welche mich glücklich machen, aber vor welchen ich nachweislich Angst habe. Sicher gstern hat man mir geschrieben, was hätte ich zu verlieren? die Frage mag berechtigt sein, aber ich habe eben doch sehr viel zu verlieren. Einen wichtigen menschen zum Beispiel, oder eine wichtige Freundschaft ( Messi 1:0 A²- Mann!!!). Aber auch so banale Dinge wie Hoffnung, denn wenn man ehrlich ist, Schwärmereien sind ziemlich gut, man kann Hoffnung haben, so unberechtigt diese auch scheinen mögen und ich glaube diesmal bin ich wieder auf dem besten Weg gegen die Wand. Aber wer weiß, ich kann nichts dazu sagen, ich weiß nur, dass ich auch für das vielleicht leben kann und wenn ich diesen Menschen sehe, kann ich so vieles abladen, ich kann einfach nur so sein, wie ich bin ohne Maske und ich scheine diesen ganz besonderen Menschen damit nicht zu vertreiben- ich kann ich sein. So einen Menschen habe ich schon so lange wieder gesucht, deshalb kann ich eben auch so viel verlieren. Aber mir gehts gut. Habt ne tolle Nacht.

PS: Der Artikel ist mal wieder vordatiert- einfach weil ich ihn vielleicht auch noch löschen will 😉 Delete junkie!


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Wünsch dir alles Gute und hoffe das es gut ausgeht!

    🙂 Libellchen

Kommentar verfassen