Rückfall

“Ich erwache schweißgebadet- neben mir ist nichts seit Jahren, seit Jahren” Inchtobakatables

Jetzt sitz ich hier und es hat mich wieder voll erwischt. Ist doch zum kotzen. Ich wache auf, weiß nicht warum, weiß nur dass ich allein bin- tja das war`s! Hoffentlich gehen so einige Dinge aus den Träumen nicht in Erfüllung. Ich bin müde, völlig fertig und absolut nicht in der Lage zu schlafen- na das ist doch ne gute Bilanz für einen neuen Tag. Die Tage werden immer besser, aber diese nächtlichen Anfälle scheinbar nicht. Und ich weiß Sie hat damit nichts zu tun, oder besser Sie war nur der Auslöser- ich bin allein, mir wird klar Sie ist es nicht die mir fehlt- oder vielleicht nur ein bißchen, es ist eher die Einsamkeit die mich quält, ein Gefühl völlig alleine gegen alle zu stehen. Wie zum Teufel soll man sowas denn schaffen? Ich bewundere jeden der das kann ohne dabei völlig vor die Hunde zu gehen. Wenn es nicht aus therapeuthischen Gründen wäre müsste ich das Zeug hier gleich wieder löschen, aber was solls es hilft mir sowas weg zu schreiben. Ich muss jetzt noch einmal Schlaf probieren- ich kann kaum stehen, kaum sehen ich tippe nur. Euch einen schönen Tag!


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. musste mir gerade arg dir tränen verkneifen. denk an dich

Kommentar verfassen