Nachtgedanken…

Ihr merkt schon, die Titel werden wieder nachdenklicher und dabei will ich das überhaupt nicht- mir hat heute jemand geschrieben, “erst einmal das Singleleben genießen” und mein Kopf sagt auch absolut ja, denn warum vielleicht sofort in eine noch größere Katastrophe springen, wenn man sowas erst einmal vermeiden kann- mein Bauch sagt dazu jedoch leider etwas ganz anderes. Denn eigentlich ist das Leben doch nur eine ewige Aneinanderreihung von Augenblicken, die uns so schmerzhaft sie auch manchmal sind zum Glück führen sollen. Denn wenn man es einmal von außen betrachtet, haben doch alle Menschen in ihrem Leben das Ziel glücklich zu werden- hört einmal in euch selbst hinein. Kein Mensch wird bewußt und wenn er die Wahl hat eine Entscheidung treffen, die ihn unglücklichmacht. Das manche Umstände das dennoch erfordern können, scheint dabei eine ganz andere Geschichte zu sein. Doch wenn sich wirklich alle an diese Überlegungen halten würden, hätten wir eine perfekte Welt und schaut mal aus dem Fenster, damit siehts leider schlecht aus. Oftmals gehen Menschen für ihr eigenes Glück Wege, welche andere Menschen verletzen, so dass es immer Unterschiede geben wird. Irgendwie neige ich in diesen Nachtblogs dazu völlig abzuschweifen, aber die Nacht und Ich hatte ich ja schonmal erzählt 😉 Viel spannender ist nämlich eigentlich die Frage inwieweit Menschen ihr persönliches Glück definieren. Und da kommt das Problem der Einsamkeit ins Spiel- ich definiere Glück auch über Liebe in meinem Leben und ehrlich gesagt, es gibt sehr oft Momente, in denen mich das echt ankotzt! Aber man kann Menschen nicht ändern- versucht es erst gar nicht, vor allem nicht sich selbst. Nun gehen wir in den Überlegungen weiter, wenn ich Entscheidungen treffe um glücklich zu werden und dazu Liebe in meinem Leben gehört, kann es sein, dass ich die Liebe nehme wo ich sie finde und damit vielleicht auch völlig unbeabsichtigt Menschen Unglücklich mache, da ich diesen vieleicht überhaupt nicht gut tue. Ich merke gerade, dass diese berlegungen eindeutig auf die Dunkle seite der Macht führen- und dabei wäre ich so gerne ein Jedi 😉 Nicht das ihr jetzt denkt ich hab gerade den absoluten Rückfall- vielmehr sind es einfach nur Gedanken, welche langsam zurückkehren- hatte Nachdenken in den letzten Wochen ja eher gestrichen, da es eh nur ein Thema gab, langsam kann ich auch wieder über Dinge nachdenken ohne gleich wieder im geiste bei Ihr zu sein. Vielleicht ist es an der Zeit, dass ich mich änder und irgendwie dann doch mal auf meinen Kopf höre, bevor ich Menschen wehtue, die mir einfach nur geben was sie haben und das bedingungslos- aber ich hab ja oben schon gesagt, wie das mit dem Ändern von Menschen so funktioniert- Gedanken drehen sich im Kreis und ihr seid Live dabei. Irgendwie wird sich mir der Weg noch zeigen und ich hoffe darauf, dass ich den richtigen nehmen werde. Habt ne tolle Nacht und lasst euch von mir nicht allzusehr deprimieren. Und noch eine kleine Botschaft an die Mitglieder der Selbsthilfegruppe “Profilstalking” morgen ist der erste Tag unseres Entzuges…. Gute Nacht!


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen