Rock, Liebe und alles was sonst noch verschwunden ist

Jetzt ist es endgültig vorbei. Alle Feieren, Parties, Familientreffen, Streitereien und was uns sonst noch so über die Feiertage beschäftigt sind vorüber und der Alltag streckt langsam aber sicher seine bleichen kalten Finger wieder nach mir aus. Ich weiß nicht, ob ich mich darüber gerade freuen soll, oder ob mich das ganze eher ankotzt- tja um den guten Vorsätzen mal treu zu bleiben geh ich da jetzt einfach mal positiv ran. Dennoch bleiben manche Gedanken nicht schweigsam da wo sie eigentlich hingehören und zwar hinten im Kopf. Irgendwie habe ich gerade seit einigen Tagen zum ersten Mal wieder an Sie gedacht, auch wenn es nur ein Gedanke war, warum ich von Ihr so gar nichts gehört habe. Denn selbst Menschen, die man eigentlich nur noch aus dem Internet kennt, haben mir ein paar kleine Grüße geschickt, von Ihr kam weder zu Weihnachten, noch jetzt irgend etwas und dabei soll das ganze ja eine einvernehmliche Trennung sein. Naja gut daran ist vielleicht der Gedanke, dass es mich nicht weiter stört, denn alle Menschen die mir zur Zeit Kraft und Hoffnung geben haben sich ordentlich gemeldet 😉 Tja und damit wäre auch dieser Gedanke verbannt- bleiben noch 3567456 andere. Nun also zu Gedanken Nr. 2 – ne das wird wahrscheinlich doch zu lange, aber vielleicht eine Beobachtung möchte ich mit euch teilen, die so rein gar nichts mit dem ersten Teil des posts zu tun hat. Ich sitze grade hier und höre eine nagelneue CD die mir von amazon großzügigerweise geliefert wurde (Ja ich kauf CD`s und steh drauf) und höre eine richtig gute Rockplatte- erste Feststellung, das Ding is alt und kostete nur 4, 50 Euro. Zweite Beobachtung ich weiß nicht, ob es euch schon aufgefallen ist, es gab in diesem jahr nicht eine gute Rockveröffentlichung, deren Anschaffung sich gelohnt hätte, täuscht es mich, oder ist Rock wirklich tot? Auch bei meinen Bemühungen nochmal eine kleine Rockkapelle aufzubauen wird mir das detlich, es gibt zwar noch ein paar verrückte Musiker, aber wenn man denen mit Rockmusik kommt, fragen manche doch tatsächlich was ich mir darunter denn vorstelle- Rumknüppler scheint es also noch zu geben Rockmusiker wohl eher leider weniger… So was ihr aus diesen Überlegungen jetzt macht sei eure Entscheidung- ich werd mich jetzt erstmal in die Nacht verabschieden und wünsch euch was, ganz besonders der Leserin, die in den letzten tagen einfach nur von früh bis spät gearbeitet hat und die eine gute Nacht bestimmt gut vertragen kann. In diesem Sinne bis bald!


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen