Sag bescheid, wenn die Stelle zum Spasshaben kommt.

Guten Tag! Wochenende und was soll ich sagen ich hab nächste Woche einen ganzen tag Urlaub, mir ist schon ganz bange vor so viel Müßiggang- ne mal im Ernst ich erreiche gerade wieder einen dieser Punkte im Leben, auf welche man sich so richtig freut nur um dann wieder enttäuscht zu sein- aber das ist ja das gute- mittlerweile weiß ich es ja vorher 😉 Ich muss jetzt nur irgendwie noch die Zeit bis morgen Abend überbrücken und das ist echt anstrengend- langsam erschließt sich mir, warum man Freizeitwissenschaften studieren kann und wenn ich jemals nen Job haben sollte, der mich reich macht, stell ich mir einen Freizeitwissenschaftler ein. Was für ein hohles Gelaber. Aber es lenkt mich ab- wobei ich muss mich nicht mehr wirklich ablenken in letzter Zeit erscheinen mir so viele Dinge endlich so beschissen, wie sie wirklich sind, dass ich mich langsam daran gewöhne- daran wird so denke ich auch die nächste Zeit nichts mehr ändern, aber man lernt damit zu leben. Ansonsten gibt es gerade mal wieder Stau an der Abendplanungsfront- das ist auch der große Nachteil am Alter, man hat schon so viel erlebt, dass es nur noch wenig neues zu entdecken gibt und wenn man dazu noch hier auf dem letzten rest Deutschlands festhängt, wird es schwierig immer was an den Start zu bringen- so langsam kann ich die Menschen hier verstehen, welche Saufen zu ihrem Hobby No. 1 erkoren haben 😉 Ich merk schon wirklich sinnvolle und tiefgründige Ideen, werden mir heute an dieser Stelle definitiv nicht mehr kommen, also vielleicht jetzt einfach das Lesen einstellen 😉 Ich laber noch so ein wenig vor mich hin und mir kommt gerade die Überlegun g, warum Tiere keine Langeweile haben- is doch spannend oder? Der Mensch als solches verbringt quasi sein halbes Leben damit zu planen, wie er die andere Hälfte verbringen will- da werden mittwochs die Wochenenden minutiös vorbereitet, damit dann auch ja nix spontanes passieren kann, wäre ja furchtbar- so ner Meise is das scheißegal, die will nur ab und zu mal ne Runde singen, was leckeres futtern und paar Eier fabrizieren- zumindest beschweren sich Meisen nicht, dass nix los wäre und bei der Meise sind noch keine Abwanderungstendenzen Richtung Westen zu erkennen. Wobei die Schwalben da schon wieder ein anderes Kaliber sind- die sind sowas von Spassgeneration, dass sie quasi jedes Jahr gleich ein Halbes Jahr Urlaub im Süden machen und Kostengründen nur in Ländern der Dritten Welt- also bei diesem Licht betrachtet, wäre ich gerne ne Schwalbe- wäre nur noch zu klären, ob eine Afrikanische oder eine Europäische- aber Schwalben sind für den Charterverkehr nicht zugelassen und die haben keinen Daumen zum Klingeln und dürfen deshalb auch nicht Fahrrad fahren- Mann doch nicht so stressfrei diese Tierwelt und mein Beitrag zur geistigen rückentwicklung der Menschheit liegt hiermit auch vor. Euch nen schönen Abend, was immer ihr auch treibt.


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Hmm… Hier im Westen (Köln) isses auch nicht viel besser! Ich glaube als Tier würde ich mich auch langweilen und wenn ich mir so manche Hauskatze angucke glaube ich die können das ebenfalls ganz gut. Jedenfalls gefällt mir deine melancholische Weltsicht mit diesem funken Optimismus. Schöner Blog jedenfalls! Vielleicht besuchst du ja mal meinen http://nvmdblog.wordpress.com (bessere Domain kommt noch…) Nehm dich auch in meine Blogroll. Denk an mich, falls du dir auch eine zulegst 😉
    greetz
    Con

Kommentar verfassen