Wochenrückblick #04

Da ist er wieder, der Tag den alle so lieben- Herzlich Willkommen Montag! Für mich ist es demnach wieder Zeit ein wenig auf die letzte Woche zurückzublicken und vor allem auch einen kleinen Ausblick auf kommendes zu kredenzen. Vielleicht fange ich diesmal mit einigen allgemeinen Ausführungen an. Die Seite hier läuft eher schlecht als recht. Wahrscheinlich ist der ganze Kram, den ich so veranstalte für die Menschheit nicht sonderlich relevant und wichtig. Ich mach das hier dennoch weiter. Vielleicht dient das Ganze ja irgendwann einmal in ferner Zukunft einer neuen Generation von Lebensformen auf dem Planeten als Quelle für historische Forschungen. Es wäre dennoch schön, wenn irgendjemand, der das hier liest mal ein Zeichen geben würde (Kommentar oder sowas), damit ich weiß ich bin nicht allein im Universum. Doch jetzt zum eigentlichen Inhalt.

Eramusik

Musikalisch stand diese Woche nur eine Mugge in Oberschöna auf dem programm, welche aber auch nur bei uns auf dem Programm stand. Das heißt- Kneipe voll, aber alle im edlen Zwirn zur Hochzeit, so dass wir unverrichteter Dinge wieder abfahren konnten. Planung und Absprachen waren eben noch nie unsere Stärken. Aber man war mal draußen und hat die Welt gesehen (ist zwar immer die gleiche Strecke, aber bei Licht bin ich da auch noch nicht zurückgefahren). Mehr ist leider in der letzten Woche nicht geworden. In dieser Woche stehen dafür wieder verschiedene Dinge auf dem Programm. Mittwoch ist wieder Probe um Christoph zu einem vollwertigen Nonsensbruder zu machen und wir wollen weiter an der verganen Volksmusik arbeiten. Für unseren ersten Song fehlt nur noch ein Video um diesen auch auf allen Kanälen unter das Volk zu bringen. Wenn sich jemand in der Lage fühlt uns dabei zu helfen (Filmen etc.) wäre ich durchaus dankbar und könnte einen feuchten Händedruck anbieten. Am Wochenende ist tatsächlich mal kein Konzert, so dass vielleicht auch da noch was geht. Ich muss ungefähr noch 6 Liedtexte zu Ende bringen, welche bereits angefangen irgendwo rumliegen. Es wird schon alles.

Krautuni

Krautuni war diese Woche durchaus ein viel bearbeitetes Thema. Ich habe endlich den ersten etwas größeren Artikel zum Thema geschrieben. Und wir sind in einer Phase in der langsam aber sicher verschiedene Dinge nutz- und sichtbar werden. Aber eine Schule baut sich eben nicht über Nacht, vor allem nicht mit drei Bauarbeitern. Also wer uns noch helfen will schreibt bitte an mail@krautuni.de oder läßt anderweitig Kontaktdaten da. Den zugehörigen Blog konnte ich aufgrund fehlender Rechte leider letzte Woche noch nicht einrichten, aber ich werde das in dieser Woche nachholen und dann kann man alle Entwicklungen rund um unser geiles Projekt auf blog.krautuni.de verfolgen oder eben hier. Ich halte euch auf dem Laufenden. Neben dem Blog steht vor allem die Diät der Seite auf dem Programm. Zum einen müssen wir den Funktionsumfang auf ein kleines, einfaches Maß reduzieren und wie bei jeder Diät soll am Ende die Seite auch zu einer Schönheit erblühen. Wir werden auch irgendwann Tester für alles brauchen. Wenn da schon jetzt jemand Lust drauf hat, dann meldet euch. Kontakte stehen ja oben. Also gibt es viel zu tun an der Bildungsfront.

Eragaming

Die Spieleabteilung nimmt nach wie vor den größten Teil meiner Zeit und meiner Ressourcen ein (neben der Uni) und das liegt vor allem daran, dass ich da jede Menge Spaß dran habe. Es schauen auch tatsächlich ein zwei Leute zu, wobei ich davon ausgehen, dass die nur schauen weil ich die kennen und die Angst haben ich wäre sonst sauer 😉 . Aber die Begründung ist mir egal, so lange einige schauen. Letzte Woche gab es wie immer den „ersten Panzer des Tages“ und da waren tatsächlich ein paar wirklich coole Geschichten mit dabei. Ich empfehle das VK 2801 Replay. Mehr Spaß kann man mit Hosen an nicht haben. Neben diesem mittlerweile schon altbekannten Format hab ich am Sonntag auch eine neue Reihe gestartet, welche euch in Zukunft immer Sonntag 15.00 Uhr zum Kaffee mit der Familie beglücken soll. Es gibt jetzt den „geilsten Panzer des Tages“. Dabei liegt der Fokus auf wirklich gelungenen Gefechten, welche ja ab und zu bei World of Tanks anfallen sollen. Neben der ganzen Panzerei arbeite ich natürlich weiter an den alten Spielen (Ultima 8) und kann für diese Woche den Start einer neuen Serie auf Youtube verkünden und jetzt Überraschung es wird noch nicht Ultima sein. Die alten Spiele werden bzw. sollen dann immer Montag, Mittwoch und Freitag auf dem Kanal auftauchen. Heute Abend gehts los. Ultima muss leider noch ein wenig warten, einfach weil mir dafür gerade wieder ein wenig die Zeit fehlt- aber es kommt – irgendwann.

Tutorials und Bücher

In diesen Bereichen ist absolut nix passiert. Für Bücher fehlt die Zeit und Tutorials mag keiner haben- also bleibt das. Änderungswünsche bitte an mich übermitteln.

Allgemeines

Tja das Leben und die Arbeit stehen nicht still und alle kleinen Projekte fressen immer mal wieder Zeit, also seid nicht sauer, wenn das ab und zu dann nix wird mit dem pünktlichen Content. Alles in allem sind die Projekte für mich jedoch eine enorme Bereicherung meines Lebens und meiner Freiheit, so dass ich nicht davon lassen werde. Wer auch immer irgendwas mittun möchte, oder auch neue Sachen anstoßen möchte, möge sich bei mir melden- ick würd mich freuen und wünsche euch jetzt erstmal ne gute neue Woche und möge sie genug Zeit für die schönen Dinge des Lebens beinhalten.

PS: Verkaufszahlen für diese Woche- unverändert. 😉

 


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen