Bestandsaufnahme

Guten Morgen! Es folgt ein Post, welcher ziemlich aus der Reihe tanzen wird, denk ich gerade. Zunächst einmal ist mein Geist klar, meine Gedanken sind ruhig, es erscheint nur als Normalisierung, das Gegebene so zu akzeptieren und wenn man sich einmal an den Gedanken gewöhnt hat, dass nie etwas so laufen wird, wie man es selbst will, dann kommt auch die Ruhe und ich will mich auch nicht mehr aufregen, es bringt ja nichts! Nun sind einige von euch diesen ganzen Weg in den letzten Wochen mit mir gegangen. Ich möchte vielleicht auch deshalb kurz ein wenig zurückschauen- was sind schon so ein paar Wochen? Aber auch durch das Schreiben bin ich nun an diesen Punkt gelangt. Es war bestimmt auch nicht wirklich einfach das ganze hier zu verstehen und es stehen auch viele Sätze hier, welche wirklich im Affekt aus mir herausgebrochen sind und es tat gut diese zu schreiben- sie zu lesen weiß ich nicht. Ich weiß noch nicht einmal warum ich am 23.12.2010 den Entschluss zu allem hier fasste, aber ich bereuhe es nicht, auch wenn ich im Nachhinein einiges wohl nicht so geschrieben hätte, oder ich dies auch ganz gerne einfach mal löschen will- aber das ist meine Geschichte- vielleicht nur in emotionalen und blitzartigen Bildern, aber so bin ich, so war ich. Die Gedanken an die Zukunft überlasse ich nun anderen Menschen- vielleicht auch welchen, die damit sehr viel besser klarkommen als ich. Ich möchte an dieser Stelle Danke sagen für 3000 Zugriffe, 48 Kommentare oder sowas und für die ein oder andere Nachricht, welche mich erreicht hat. Es ist ja dabei nie um Feedback, oder Ratschläge gegangen. Das alles hier ist nur ein großes Ventil um den Dampf los zu werden- es waren übrigens nun 72 Ablassvorgänge. Im Prinzip hat der Blog nicht viel geändert- er hat nicht die Liebe in mein Leben gebracht (wie auch? ;-)) aber er hat mir die Möglichkeit gegeben mit allem klar zu kommen. Es ist erstaunlich, was für eine Rolle das schreiben mittlerweile in meinem Leben spielt. Ich schreibe übrigens mittlerweile Kurzgeschichten, welche ich auch hier veröffentlichen werde- irgendwann- denn die Erscheinungstermine würfel ich aus und mal sehen, wann hier die erste geschichte auftaucht- also nicht erschrecken- ist ein wenig wie Ostern. Gerade bin ich mit mir und meiner Umwelt im reinen- besser ich lass sie in Ruhe und sie mich und so ein Waffenstillstand ist ja auch ok. Die letzten Tage waren so ziemlich das emotionalste, was ich in meinem Leben bis jetzt erlebt habe, Himmelhochjauchzend zu Tode betrübt nennt man das wohl- aber nur durch diese Fahrt konnte ich bis zu diesem Punkt gelangen, welchen ich erreicht habe. Und dann war es gut! Klingt alles wieder sehr emotional, liegt wohl an der Musik. Ich höre gerade Mumford&Sons Album, welches ich heute aus der Post fischen konnte und das ist ne Platte für die Ewigkeit- ob man es nun mag oder nicht- es ist ehrlich und echt und vor allem kreativ und neu- endlich mal wieder. Über den Zustand der Musik hab ich mich ja auch schon an anderer Stelle ausgelassen- kommt ganz schön was zusammen, wenn man so sieht was man so denkt am Tag 😉 Insert: Rauchpause! … RE! Aber vielleicht bin auch ne Ausnahme in dem Bereich 🙂 Nun liegt schon wieder das Wochenende vor mir und ich weiß nur, dass ich arbeiten bin, was der Tag danach noch bringen mag weiß ich nicht und es ist mir auch egal- ich lass mich jetzt einfach auch mal fallen und hoffe das ich weich lande, ansonsten ist die Fallhöhe ja nun nicht gerade hoch 😉 Ich wünsche euch eine tolle Nacht- schreibt mir mal ne Nachricht, ne SMS oder nen Kommentar. Ahcso nicht das jetzt jemand denkt, dass hier wäre sowas wie ein Abschiedsblog- das wird nicht passieren, dafür ist mir das Schreiben mittlerweile viel zu wichtig, vielleicht ist es nun nur ein allerletzter Abschied von meinem alten Leben. Aber wer kann sowas schon sagen. Gute Nacht!


Sags weiter...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

5 Kommentare

  1. Mumford & Sons sind klasse!:)

  2. kenn sie schon seit ner weile, sehr angenehm zu hören:)

  3. hm, jetzt hast du sie ja gott sei dank noch kenngelernt:)

Kommentar verfassen